Koradi AG Bauunternehmung

Die Koradi AG Bauunternehmung ist eine inhabergeführte Aktiengesellschaft mit Sitz in Stallikon. Werner Schönenberger leitet das Unternehmen seit 2010. Stefan Schönenberger, Techniker HF (Bauführung Hochbau) ist für Bauleitung und Bauführung zuständig und koordiniert rund 25 Mitarbeitende.


Unternehmensgeschichte

1915 Gründung des Baugeschäfts «Gigele & Co» durch Alois Gigele in Killwangen AG
1920 Umzug nach Zürich
1924 Tod von Inhaber Alois Gigele bei Bauarbeiten an der Herz-Jesu-Kirche in Wiedikon. 
Heinrich Koradi übernimmt die Bauführung.
1933 Heinrich Koradi wird stellvertretender Geschäftsführer.
1937
Heinrich Koradi übernimmt «Gigele & Co» und wechselt den Firmennamen zu «Heinrich Koradi».
1944–1950
Heinrich Koradi amtiert als Präsident des Zürcherischen Baumeisterverbandes.
1950
Tod von Heinrich Koradi. Als «Heinrich Koradis Erben, Baugeschäft» geht die Firma auf die Söhne Heinrich Koradi jun., Rolf Koradi und die Witwe Katharina Koradi über. Heinrich Koradi jun. wird Geschäftsführer.
1956
Namenswechsel zu «Heinrich Koradi & Co.»
1961
Umzug des Werkplatzes nach Stallikon.
1963
Tod von Katharina Koradi und Umbenennung zu «Heinrich Koradi AG»
1974–1992
Max Ackeret hält die Geschäftsleitung. Heinrich Koradi bleibt bis zu seinem Tod im Jahr 1988 im Verwaltungsrat.
1992
Umfirmierung zu «Koradi AG»
1992–1999
Heinrich Schäppi leitet das Unternehmen.
1999
Aufteilung der Firma in «Koradi AG» und «Koradi Immobilien AG» c/o Schäppi Grundstücke. Die Verwaltung wird nach Stallikon verlegt.
1999–2010
Ernst Hotz führt das Unternehmen als Geschäftsleiter.
2010
Werner Schönenberger übernimmt die Koradi AG und leitet seither die Geschicke des Unternehmens.